REGUPOL erhält den Effizienz-Preis NRW

Alle zwei Jahre zeichnet die Effizienz-Agentur NRW (EFA) aus Duisburg ressourceneffizientere Produkte und Dienstleistungen aus, die unsere Zukunft umweltschonender gestalten können. REGUPOL erhält den Ehrenpreis in der Kategorie „Effizientes Produkt“.

· 2 Min Lesezeit

Bei der neunten Preisverleihung seit Begründung des Effizienz-Preises, vergab die Jury am gestrigen Mittwoch zum ersten Mal den Ehrenpreis. „Die Bewerbung von REGUPOL und das daraus zu erkennende Engagement in Sachen Ressourceneffizienz hat die Jury so überzeugt, dass diese entschieden hat, das Unternehmen mit einem in der ursprünglichen Ausschreibung nicht vorgesehenen Ehrenpreis zu würdigen“, heißt es in der Begründung.

Aus insgesamt 70 Bewerbern kürte die Effizienz-Agentur fünf Gewinner des mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Preis. NRW­Umweltministerin Ursula Heinen-Esser übergab die Auszeichnung im Deutschen Sport und Olympiamuseum in Köln persönlich und betonte: „Fast alle Produkte des Unternehmens basieren auf wiedergewonnene und aufbereitete polymere Rohstoffe - das ist die Zukunft!“

Mit solchen Produkten, die z.B. auf SBR-Gummi, Polyurethanschäumen oder EPDM basieren, Konnte sich REGUPOL bereits vor mehr als 65 Jahren erfolgreich auf dem Markt etablieren. Der Anteil der genannten Rohstoffe liegt bei den meisten REGUPOL Produkten zwischen 75 und 95 Prozent – aus diesem Grund verarbeitet das Unternehmen mehr als 90.000 Tonnen recycelte Elastomere pro Jahr und trägt damit in großem Maße zur ressourceneffizienten Nutzung wertvoller Rohstoffe bei. „Das Geschäftsmodell macht das Familienunternehmen zu einem Vorreiter der Verwertung von Sekundärrohstoffen. REGUPOL erhält für seine langjährigen und nachhaltigen unternehmerischen Leistungen den ersten Ehrenpreis in der Geschichte des Effizienz-Preises“, erklärt Juryvorsitzender Bernd Draser.

Neben dem Ehrenpreis vergab die Expertenjury dieses Jahr drei Hauptpreise und einen Sonderpreis.

Kontakt